Wichtiges für Ihren Museumsbesuch

Seit dem 17.05.21 benötigen Sie für den Museumsbesuch bitte einen max. 24 Std. alten Corona-Schnelltest,
– oder Sie legen einen Impfnachweis vor,
– oder Sie sind nachweislich von einer Corona-Erkrankung genesen.

Es gelten die aktuellen Hygieneregeln und unsere Hausordnung.   HausordnungLMA2021
Die aktuelle Landesverordnung >>>

Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier >>>

Unsere Osteraktion Jedes Ei – Eintrtt frei hat “Früchte” getragen.
Schauen Sie selbst.
Vielen Dank fürs Mitmachen.

Sonderaustellung:
Zwischen Arbeit und Zierde – Die Schürze in Geschichte und Gegenwart

Beim Abbau der Schankstubeneinrichtung der ehemaligen Gastwirtschaft Ekebergkrug fielen dem Landschaftsmuseum zwei große Säcke mit Schürzen der letzten Gastwirtin M. Petersen in die Hände. Der Fund bot buchstäblich genug Stoff für eine eigene Sonderaustellung. Weitere Schürzenmodelle folgten aus dem Museumsmagazin. Die Beschäftigung mit dem Thema zeigte, dass die Schürze mitten in den – meist weiblichen – Arbeitsalltag führt. Viele historische und bislang unveröffentlichte Bilder vermitteln eindrücklich die Bedeutung der Schürze in der früheren Arbeits- und Lebenswelt.

Ihre Fotos sind gefragt!

In der Buttermühle wartet die neue Sonderausstellung
“Zwischen Arbeit und Zierde – Die Schürze in Geschichte und Gegenwart” schon auf Besucher.
Wir möchte noch eine „digitale Schürzenparade“ zusammenstellen und “wachsen lassen”.  Wir freuen uns sehr über Zusendungen entsprechender Fotos unter info@museum-unewatt.de.  – oder einfach ins Museum mitnehmen.
Frei nach dem Motto: „Wer trägt denn heut’ noch Schürze?“
Und bei Fragen natürlich gerne fragen!

 

Auf dem Hofplatz des Marxenhofes im Landschaftsmuseum Angeln/Unewatt
kann jetzt WLAN über die Anwahl von #SH_WLAN genutzt werden.

wlan-klein